TatüTa – Taschentücher-Täschchen

Da ich sie so gerne nähe und auch gerne verschenke wurde ich auch schon öfter gefragt, ob ich eine Anleitung dazu habe. Tja, ab heute habe ich eine. Ich nähe meine TatüTas mit einem Schrägband und nähe die Ecken grundsätzlich ab, damit sie wie eine kleine Box erscheinen. Diese Anleitung ist recht einfach und somit auch gut für Anfänger geeignet.

Ich wünsche viel Erfolg und viel Spaß beim nachnähen.

1. Der Schnitt

Für ein TatüTa brauchen wir nicht wirklich einen Schnitt. Aber wer mag kann sich gerne eine Schablone aus festem Karton machen. Ich habe auch eine Schablone um schnell zu sehen, ob mein Stoffrest (ich nehme fast immer Stoffreste für meine Tatütas) auch groß genug ist.

Die Schablone sollte 15cm * 16cm groß sein.

2. Das Material und der Zuschnitt

Tatüta_01

Wir brauchen:
1 Stoffstück 15cm *  16cm
1 Stück Vlies 15cm * 16cm
2 Stück Schrägband 15cm lang
ggf. ein Label

3. Die Vorbereitung

Die Vorbereitung ist schnell erledigt. Wir bügeln das Vlies auf den Stoff und schon ist der Punkt abgeschlossen.

4. Die Fertigung

Die 15cm Seiten unseres Stoffstückes werden nun mit dem Schrägband eingefasst. Ich nehme immer vorgebügelte Schrägbänder. Dieses einfach zwischen den Fingern nochmal falten, um die Stoffkante legen und knappkantig absteppen.

Tatüta_02

Tatüta_03

So sieht es dann aus wenn beide Kanten eingefasst sind.

Tatüta_04

Tatüta_05

Im nächsten Schritt markieren wir die Mitte der nicht eingefassten Kante und legen dann beide Schrägband-Kanten in die Mitte. Wir falten den Soff also und nähen die eine Kante steppfußbreit ab.

Tatüta_06

Wenn ihr ein Labels oder ein Stück Webband einsetzten wollt, macht ihr das bevor ihr die zweite Seite des TatüTas schließt. Dazu einfach das Label unter die umgefalteten Kanten legen.

Tatüta_07

Dann diese Seite auch steppfußbreit absteppen. Und so sieht das TatüTa jetzt aus.

Tatüta_08

Jetzt versäubern wir noch die Kanten, damit da nichts rumfusselt. Ich nehme dazu einen Zickzack-Stich 4 mm breit und eine ziemlich knappe Stichlänge, so dass der Zickzack schön dicht wird.

Tatüta_09

Jetzt ist unser TatüTa auch schon fast fertig. Wir müssen nur noch die Ecken abnähen, damit es diese schöne Schachtel-Form kommt.

Dazu müssen die Ecken wie auf dem Bild umgefaltet werden.

Tatüta_10

Tatüta_11

Nun steppen wir die Ecke 1cm breit ab. Meine Nähmaschine hat eine Markierung auf dem Nähtisch, deswegen spare ich mir die Markierung. Wer keine Markierung hat sollte sich die Naht vorher markieren. Achtet vor dem Nähen darauf, dass die Nahtzugabe mit dem Zickzack von der Öffnung wegzeigt, also wenn die Öffnung oben ist, zeigt die Nahtzugabe nach unten.

Tatüta_12

Wenn alle vier Ecken abgenäht sind sieht das TatüTa dann so aus.

Tatüta_13

Tatüta_14

Nun wenden wir das TatüTa noch und sorgen für die richtige Füllung. Es passt ein ganzes Päckchen Taschentücher rein.

Tatüta_15

Und schon sind sie fertig.

Tatüta_16

Wie zu Beginn schon erwähnt, nehme ich gerne Stoffreste für meine TatüTas. So habe ich meist eine bunte Sammlung bei mir zu Hause, die ständig wechselt, da ich die Kleinen sehr gerne verschenke und sie bisher auch immer echt gut angekommen sind.

TaTüTa_17

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Janine
    Jun 22, 2016 @ 21:39:27

    Die TatüTa´s sehen ja soooo toll aus. Werde ich gleich nachnähen (vorher noch dein Utensilio fertigstellen ;-)). Danke für deine genaue Anleitung.
    Und deine Stoffe sind der Haaaaammer!!!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: