An der Nordsee

Die Lehwalders waren mal wieder auf Reisen, diesmal im wunderschönen Norden unseres Landes. Seit ich damals in der 8. Klasse auf Sylt im Schullandheim war, habe ich mich in diese Region verliebt. So konnte ich meinen Mann überreden dort unseren Urlaub zu verbringen.

Wir haben und dazu eine Ferienwohnung in Friedrichskoog gemietet und sind mit dem Auto gen Norden gefahren. Der Ort selbst war sehr überschaubar, ruhig und wirklich erholsam. Aber fast jeden Abend gab es am Strand einen wunderschönen Sonnenuntergang.

image

image

image

In den zwei Wochen, haben wir einige Ausflüge unternommen. So waren wir in Büsum, in Husum (hier habe ich das wirklich weltbeste Matjesbrötchen in meinem Leben gegessen), in Kiel, in Hamburg und wir sind mit der Fähre nach Cuxhaven gefahren.

image

image

image

image

image

image

image

image

Besonders schön war es aber in Sankt Peter Ording am Strand. Da es hier kein Watt gab, konnten wir bei Ebbe ganz weit ins Meer hineinlaufen, und Tarik entdeckte das Sammeln von Muscheln für sich und hatte jede Menge Spaß dabei.

image

image

Der Strand hier war wirklich schön. Wir waren zweimal hier, beim ersten mal gab es ordentlich Wind aber das gehört hier irgendwie dazu.

image

image

image

image

Tariks Lieblingsbeschäftigung war aber das Baggern. In Friedrichskoog-Spitze stand der kleine Bagger und Tarik hat jedes Mal glänzige Augen bekommen wenn wir daran vorbeigelaufen sind. Und damit der kleine Bagger nicht hungern musste, haben wir ihn mit ganz viele Euros gefüttert. Aber es hat sich gelohnt, wenn ich sehe wie viel Spaß der kleine Mann hier hatte.

image

image

image

Auf dem Jahrmarkt in Marne durfte Tarik dann auch den Polizeihubschrauber fliegen und unterwegs fast jedes Feuerwehrauto fahren, dass wir gesehen haben.

image

image

image

image

Da es zu kalt war um im Meer zu baden, sind wir im Indorspielplatz in Friedrichskoog einfach auf das Bällebad ausgewichen.

image

Und natürlich durfte Tarik auch Reiten. Ganz in der Nähe gab es einen sehr schönen Ferienhof – den Ferienhof Meiburg – mit Reitbetrieb, wo auch kleine Kinder schon an den Reitstunden teilnehmen durften.

image

image

Alles in Allem hatten wir zwei schöne Wochen an der Nordsee, und ich kann beruhigt feststellen, dass es dort noch genau so schön ist wie es damals im Schullandheim der Fall war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: