Baby unterwegs

Diese Windeltasche, die mir außerordentlich gut gefällt (ich lieeeebe Pilzstoffe) ist heute morgen entstanden und geht morgen als Überraschung auf den Weg zu einer werdenden Mama. Ich hoffe sie freut sich und steht ebenso auf Pilze wie ich.

Windeltasche_Pilze_1

Windeltasche_Pilze_2

Windeltasche_Pilze_3

Rezept Kaffeetörtchen

Aufgrund zahlreicher Nachfragen poste ich nun heute noch das Rezept der Petit Fours von gestern. Über Feedback würde ich mir sehr freuen.

Petit_Fours_CremeCafe_3

Der Teig

4 Eier
100g Mehl
100g Zucker
1 Vanilleschote
1 Prise Salz

  1. Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Ofen (ober-/Unterhitze) auf 180° vorheizen.
  2.  Die Eier trennen und das Eiklar zu einem zusammen mit dem Salz schlagen, dabei nach und nach den Zucker dazugeben und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entsteht.
  3. Nun die Eigelbe nach und nach in den Eischnee unterheben. Dabei wirklich ganz zärtlich und behutsam rührern, damit die Masse nicht zusammenfällt.
  4. Jetzt das Mehl portionsweise auf die Masse sieben – am besten in 4-5 Portionen – und ebenfalls behutsam unterheben.
  5. Nun die ganze Masse in die Springform und bei 180° ca. 15 Minuten backen.
  6. Nach dem Backen etwas ruhen lassen (ca, 5 Minuten) und dann den Biskuit aus der Form lösen und gut auskühlen lassen.

Die Creme

100g Zucker
400g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
400g Mascarpone
1 TL Instankaffee

  1. Zucker, Kaffee und Mascarpone gut vermischen, bis sich Zucker und Kaffee aufgelöst haben.
  2. Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen.
  3. Die Sahne nun in 2-3 Portionen unter die Mascarpone-Creme heben.

Die Törtchen

Kakao und Moccabohnen aus Schoko für die Deco

  1. Etwa zwei EL Creme in einen Spritzbeutel füllen.
  2. Mit Dessertringen (idealerweise 6 Stück) Kreise aus dem Biskuit ausstechen.
  3. Den Boden im Ring stecken lassen und den Ring mit der Creme auffüllen.
  4. Die Creme oben glattstreichen und mit Kakao bestreuen.
  5. Mit dem Spritzbeutel eine kleine Rosette in die Mitte setzten und zum Schluss noch eine Moccabohne draufsetzen.
  6. Jetzt die Törtchen noch für etwa eine Stunde kaltstellen.
  7. Danach noch die Törtchen vorsichtig aus dem Dessertring lösen.

Et voilà und bon appétit!

Wer keine Dessertringe hat, kann das ganze Rezept auch als Biskuitrolle machen. Dazu einfach die doppelte Menge Teig herstellen und im Backblech backen.

Und ganz zum Schluss möchte ich noch meinem Ehemann danken, der die tollen Fotos gemacht hat. Danke Schatz!!!

Petit Fours

Endlich kam ich mal dazu Petit Fours zu backen. Das hatte ich mir vor so langer Zeit schon mal vorgenommen. Diese Petit Fours bestehen aus Vanille-Biskuit und Kaffee-Creme. Die waren sehr lecker. Yummy!!!

Petit_Fours_CremeCafe_2

Petit_Fours_CremeCafe_1

Meine Jungs

Gestern hatte ich sie mal alle drei beisammen: Meinen Mann, dessen Sohn und Tariks großen Bruder Maxim und mein kleiner Tarik. Ein echt süßes Trio.

Meine Jungs

Meine Stoffsucht…

… scheine ich vererbt zu haben.

Jedenfalls spricht der Blick meines Sohnes, als er eine meiner Stoffschubladen geöffnet hatte wahre Bände. Der kleine Mann knackt nämlich innerhalb einer Minute meine neuen Schubladenschlösser.

Tarik_Stoffe

Winterloops

Alles fing damit an, dass ich für mich einen kuschligen Loop aus Jersey nähen wollte. Dann habe ich festgestellt, dass ich es zu gut gemeint habe und der Loop zu breit ist, was am Hals echt unangenehm ist. Also habe ich den Loop halbiert und wieder zugenäht und nun habe ich zwei.

Hat jemand Lust mit mir im Partnerlook rumzulaufen? 😉

Loop_Pinguine

In eigener Sache

Nachdem ich nun einige Paare in meiner Familie und im Bekanntenkreis mit Partnerkissen ausgestattet habe, habe ich auch endlich mal eins für meinen Mann und mich gemacht.
Meine Ausrede: Ich habe solange gewartet, bis mein Mann sich endlich einen islamischen Namen ausgesucht hatte. 😉

Partnerkissen_Imran

Vorherige ältere Einträge