Reisebericht by Tarik – Teil II

Ach ist der Urlaub schön.Hier ist übrigens immer noch Sommer und Mama sagt das bleibt so bis zum Oktober. Aber leider müssen wir am Donnerstag wieder nach Hause in den Winter. Aber zum Glück wartet da mein Baba auf mich, sonst würde ich glatt hier bleiben. Außerdem jammert meine Mama schon rum, von wegen sie würde ihn ja so vermissen… dabei hat sie doch mich! Naja, ich vermisse meinen Baba aber auch.

Aber bevor ich wieder nach Hause komme möchte ich Euch noch berichten was ich hier so in den letzten Tagen erlebt habe. Am Samstag waren wir lecker Köfte essen. Ach ja, ich kann es ja kaum glauben, aber Mama sagt nicht alle Leute können Türkisch deswegen: Köfte = Hachfleischbällchen, in diesem Fall gegrillt.

05_Köfteci

Und nur damit das klar ist: Das sind MEINE Köfte!!

Was man auf dem Bild leider nicht sieht ist mein tolles neues Outfit. Mama hat nämlich für mich eingekauft und ich muss sagen, dass kann sie recht gut. Mir gefallen die Sachen richtig gut.

06_Outfit

Nach dem Essen sind wir nach Hause und dann habe ich noch meine Mumi bekommen. Und da alle dann gebetet haben (das machen die jeden Tag) habe ich das auch mal ausprobiert.

07_Namaz

Also ich muss schon sagen, dass ich jetzt verstehen kann warum wir Muslime so oft (5 mal am Tag) beten sollen. Das mach richtig Spaß. Es gibt sogar ein nettes Spielzeug das Tesbih heißt. Meine Familie ist schon eine verspielte Bande 🙂

Nach dem Gebet habe ich mal die Angebote der lokalen Supermärket probiert. Fazit: Spannend!

07_Zeitung

Nun zeige ich euch noch, was ich hier leckeres zum Frühstück bekommen. Ok, Mama erlaubt nicht dass ich ein Bild von meinen Mumi-Behältern poste, also zeige ich euch was ich nach der Mumi bekomme: Ein leckeres Simit.

08_Simit

Ach ja, ich vergaß. Für alle Nicht-Türken unter euch: Ein Simit ist ein sehr leckerer Sesam-Kringel. Mein Dede holt die extra für mich ganz frisch morgens vom Bäcker, da sind die noch warm. Mama hat auch immer ihren Spaß daran wenn ich den esse, denn später findet sie überall an mir die Sesamkörnchen, angeblich sogar zwischen meinen Zehen.

Soviel für heute. Den Dritten Teil meines Berichtes gibt es dann wenn ich wieder zu Hause bin und Mama mich an ihren Rechner lässt.

Liebe Grüße
euer Tarik Karim

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Guido
    Jun 03, 2013 @ 14:58:09

    Der Baba freut sich schon maechtig auf Euch beide 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: