Gebete für Tarik

Im Islam ist es übllich für jeden neuen Erdenbürger ein Opfertier zu schlachten und Gebete zu sprechen. Natürlich haben wir das für unseren kleinen Knopf auch gemacht. Dazu haben wir die ganze Familie eingeladen. Es wurde Koran gelesen, Gebete gesprochen und dann gegessen.

Zu dieser kleinen familiären Veranstaltung haben wir 18 Gäste geladen, Onkel, Tanten und Cousinen. Und dann musste für alle gekocht werden. Hier die Fakten:
Wir haben 5 kg Fleisch angebraten, 3,5 kg Reis gekocht und eine ganze Wanne voller Salat gemacht.

Ach ja, und eine Süßigkeit zum Nachtisch gab es auch noch. Zum Glück teilt sich die Familie hier in der Türkei die Aufgaben auf, so dass wir nur den Salat und das Fleisch gemacht haben. Den Reis hat die eine Tante gekocht und den Nachtisch eine andere.

Angerichtet auf dem Teller sah das Ganze dann so aus:

Für alle Gäste gab es dann noch ein Gastgechenk, denn auch das ist Tradition. Meine Tante in Istanbul hat in mühsamer Handarbeit diese kleinen Jäckchen gestrickt und gehäkelt und auf der Rückseite mit einem Magneten versehen, so dass man die z.B. an dem Kühlschrank befestigen kann. Auf dem Foto ist nur eine kleine Auswahl zu sehen.

Alles in Allem war es ein wirklich gelungener Tag. Mein Kleiner fand alles total aufregend und musste danach erst mal chillen.

Advertisements

Socken für den kleinen Mann

Die Näherin der Familie bin eindeutig ich, aber eine fleißige Strickerin haben wir auch noch in unseren Reihen. So hat mein Sohn von meiner Mama ganz viele selbstgestrickte Socken bekommen. Nun haben wir wirklich zu jedem Outfit die passende Fußkleidung 🙂

Hier mal eine kleine Auswahl:

Buchhülle für meine Rezepte

Ich habe mir ein schickes neues Buch für meine eigenen Rezepte gekauft und damit es in der Küche nicht so in Mitleidenschaft gezogen wird hat es heute eine schöne Hülle bekommen.

Zum Kuscheln

Diese Kuscheldecke ist heute fertig geworden. Die Rückseite ist aus kuschligem Teddyplüsch und aus 100% Baumwolle.

Der Name ist appliziert und das quasi von Hand, da ich keine Stickdateien zum applizieren habe. Also habe ich händisch die Buchstaben mit engem Zickzack-Stich umrundet, was man an manchen Stellen auch sehen kann.

Alle Schnuller an die Kette

Nachdem die ersten Ketten, die ich genäht habe schon weg sind, brauchte ich Nachschub. Im Moment sind aber auch echt alle schwanger… 🙂

Noch eine Mütze

Und diese gefällt auch meinem Mann. Und mein Kleiner guckt immer so fasziniert, wenn ich ihn fotografiere.

Knotenmütze

Heute habe ich meine erste Mütze genäht. Leider gefällt sie meinem Mann nicht, liegt an der Farbe, dem Knoten und dem aufgebügelten Stern. Aber ich finde sie ganz niedlich und mein Sohn muss sie deswegen trotzdem anziehen. Noch kann er sich ja nicht wehren, aber ihm scheint sie zu gefallen.

Die nächste Mütze wird dann ohne Knoten, ohne Stern und in einer anderen Farbe. 🙂

Vorherige ältere Einträge